25.09.2013 / Ansichten / Seite 8

Glaubwürdig

Warnung vor Eskalation in Syrien

Rainer Rupp
Es liegt im Interesse der USA zu erkennen, daß für den Fall eines Scheiterns der Diplomatie bei der chemischen Entwaffnung Syriens auf US-Militärschläge mit ziemlicher Sicherheit russische Vergeltungsmaßnahme gegen ein breites Spektrum strategischer US-Interessen folgen werden und die Möglichkeit einer Eskalation erheblich sein wird«. Diese Warnung verschickte der private US-Nachrichtendienst Lignet kürzlich an seine zahlenden Abonnenten und hob sie im Originaltext durch fette Buchstaben besonders hervor. Die Kunden sind wie beim Konkurrenzunternehmen Stratfor vor allem international operierende Konzerne, Nichtregierungsorganisationen und Denkfabriken. Die Analysen und Einschätzungen werden zumeist von ehemaligen Mitarbeitern der diversen US-amerikanischer Geheimdienste gefertigt, als Lignets Chefberater fungiert der ehemalige Vier-Sterne-General Michael Hayden, früher zunächst Chef der NSA, später der CIA.

Auch wenn es in den kriegslüsternen...

Artikel-Länge: 3092 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe