16.09.2013 / Inland / Seite 4

»Abfackeln« empfohlen

In Rackwitz bei Leipzig soll ein Asylbewerberheim eingerichtet werden. 1200 Bürger unterzeichnen Petition dagegen, NPD ist zur Stelle. Antirassistische Demonstration am Samstag

Jana Frielinghaus
Die Zahl der Kriegsflüchtlinge weltweit wächst. Die meisten Syrer, die sich angesichts des – von USA und EU-Staaten finanzierten – Bürgerkrieges in ihrem Land in Sicherheit bringen wollen, landen in überfüllten Lagern im Libanon und der Türkei, wo inzwischen fast zwei Millionen von ihnen leben müssen. Zum Vergleich: Die Bundesrepublik nimmt gerade 5000 Syrer auf. Insgesamt baten 2012 rund 64000 Menschen in der Bundesrepublik um Asyl – 80 Prozent der Anträge wurden in den letzten Jahren abgelehnt. Es sind also nur sehr wenige Menschen, die überhaupt hierbleiben dürfen. Trotzdem sorgt der aktuelle Anstieg der Flüchtlingszahlen in Deutschland für Aufregung.

Während über rassistische Ausfälle von Bürgern und das Agieren der neofaschistischen NPD im Juli in Berlin-Hellersdorf bundesweit berichtet wurde, schaffen es ähnliche Vorkommnisse in der »Provinz« nur in die Lokalpresse. So auch die Auseinandersetzungen um ein geplantes Asy...

Artikel-Länge: 4251 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe