19.07.2013 / Ausland / Seite 6

Brandstifter zu Gast

Gouverneur von Kalifornien, ein Mann der Gefängnisindustrie, besucht Deutschland

Jürgen Heiser
Vor einem halben Jahr erklärte Kaliforniens Gouverneur Edmund »Jerry« Brown, »die Gefängniskrise in Kalifornien ist vorbei«. Nun sieht sich der Demokrat seit dem 8. Juli einem ausgedehnten Arbeits- und Hungerstreik in zwei Drittel der Haftanstalten gegenüber (jW berichtete). In der zweiten Woche des Streiks hält sich die Gefängnisbehörde California Department of Corrections and Rehabilitation (­CDCR) über die aktuellen Zahlen der Streikenden bedeckt. Wie das Aktionsbündnis »Prisoner Hunger Strike Solidarity« (PHSS) gestern mitteilte, wurden im Staatsgefängnis Pelican Bay, von wo die Streikinitiative ausging, bereits vor einer Woche mindestens 14 Häftlinge in die völlige Absonderung der Administrativhaft verlegt. »Sie wurden als Organisatoren des Hungerstreiks herausgegriffen«, erklärte Kamau Walton vom Aktionsbündnis. Den Streikenden wurden auch Unterlagen und vertrauliche Anwaltspost zu einer Sammelklage gegen die Isolationshaft weggenommen. Als »erbärml...

Artikel-Länge: 4888 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe