Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
24.06.2013 / Thema / Seite 10

Ein Mensch brennt aus

Literatur. Enno Stahls Roman »Winkler, Werber«

Ingar Solty
Gibt es einen Roman des Neoliberalismus, einen Roman der Krise? Der am 24. Juni 1962, heute vor 51 Jahren, in Duisburg geborene Enno Stahl versucht sich daran. In seinem ersten großen Roman »Diese Seelen« von 2008 erzählte er »Geschichten aus dem Neoliberalismus«, mit »Winkler, Werber« hat er ein »Psychogramm der Krise« vorgelegt.

Stahl will mehr sein als literarischer Seismograph einer nichtreflektierten Umwelt. Er bildet sich einen Begriff von der Kapitalismusphase, in der wir leben, um davon ausgehend mit den Mitteln der Ästhetik gegen sie anzuschreiben und ihre Pathologien aufzuzeigen. Im Ergebnis liefert Stahl keine narzißtische Nabelschau, keinen selbstmitleidigen Weltschmerzkitsch in der ersten Person Singular, keine poppige Ideologisierung flexibilisierter Lebensweisen, keine Flucht in phantastische Welten, keinen sadistischen Horrorquatsch, sondern sozialen Realismus. Seine Schilderungen der Arbeitsabläufe erinnern an die Gruppe 61 und den Werkk...

Artikel-Länge: 25419 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!