10.04.2013 / Thema / Seite 10

»Lustvolle Blutrünstigkeit«

Dokumentation. Stellungnahme des US-Soldaten Bradley Manning in einer Anhörung vom 28. Februar 2013. Das Pentagon will den »Whistleblower« als »Terrorhelfer« verurteilt sehen

jW veröffentlicht Auszüge einer 35seitigen Einlassung des Obergefreiten Bradley Manning, gegen den ein US-Militärgericht in Fort Meade/Maryland, verhandelt, weil er der Enthüllungsplattform Wikileaks Dokumente aus Datenbanken der US-Armee zur Veröffentlichung zugespielt haben soll. Mit seiner am 28. Februar 2013 vorgetragenen Stellungnahme bekennt sich der Nachrichtenanalyst dazu, »Whistleblower« aus Überzeugung zu sein, um Kriegsverbrechen aufzudecken. In den Hauptanklagepunkten »Unterstützung des Feindes« und »Spionage« erklärt er sich jedoch durch sein Bekenntnis faktisch für »nicht schuldig«. Heute beginnt die 13. Sitzungsperiode der Anhörungen, mit denen seit Dezember 2011 die Hauptverhandlung »United States gegen Obergefreiten Bradley E. Manning« vorbereitet wird. Sie wird voraussichtlich am 3. Juni eröffnet, wenn für den Ende Mai 2010 in Bagdad verhafteten US-Soldat das vierte Jahr seiner Untersuchungshaft beginnt.

Ich bin ein 25jähriger Obergefr...

Artikel-Länge: 19843 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe