23.10.2012 / Ansichten / Seite 8

Keine Entwirrung

Gastkommentar. Radsporttitel Armstrongs aberkannt

Klaus Huhn
Obwohl man längst damit gerechnet hatte, behauptete die Nachricht für Stunden unangefochten weltweit den ersten Rang: Lance Armstrong (USA) sind wegen Dopings sämtliche Radsportsiege aberkannt worden, wozu auch sieben Triumphe bei der Tour de France gehörten. Der Nachricht folgte die Mitteilung, daß die Internationale Radsportföderation (UCI) am kommenden Freitag ihre Regeln ändern will, um das durch diese Entscheidung entstandene Chaos in den Griff zu bekommen. Um eine Vorstellung der zu erwartenden Verwirrung zu vermitteln: Einer der bei der Tour hinter Armstrong Plazierten und nun Aufrückenden wäre der jetzt in der Schweiz lebende Jan Ullrich, der allerdings auch schon vor Jahr und Tag wegen Dopings disqualifiziert worden war. Es ist nicht vorstellbar, daß jemand imstande sein sollte, die durch die Armstrong-Disqualifika­tion entstandene Situation jemals zu entwirren und obendrein das Preisgeldproblem zu lösen. Die Entscheidung fiel wegen eines 1000-Seiten-Dokuments der US-amerika...

Artikel-Länge: 3270 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe