22.10.2012 / Ausland / Seite 6

Kurden fordern Rechte ein

Türkei: Todesfasten Hunderter Gefangener

Nick Brauns
Am Wochenende haben sich Zehntausende Menschen in Diyarbakir, Hakkari und Erzurum im kurdischen Osten der Türkei an der Beisetzung von vier bei den jüngsten Gefechten mit der Armee gefallenen Guerillakämpfern der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) beteiligt.

Unterdessen wächst der Druck auf die türkische Regierung durch ein Todesfasten von Hunderten Gefangenen aus der kurdischen Befreiungsbewegung. Den unbefristeten Hungerstreik, der am 12. September von 63 Gefangenen aus der Arbeiterpartei Kurdistans PKK begonnen wurde, haben sich zwischen nach unterschiedlichen Schätzungen zwischen 600 und 1000 Gefangene in Dutzenden Gefängnissen im ganzen Land angeschlossen, darunter auch Minderjährige und Mitglieder der l...

Artikel-Länge: 2240 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe