22.10.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Eigene Regeln verletzt

Appell der Gruppe »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« an das Europäische Parlament: Die Europäische Union hat gerade den Friedensnobelpreis erhalten. Aber: Eine Organisation, die fortgesetzt Konflikte finanziert und dadurch außerhalb ihrer Grenzen Ungerechtigkeit erzeugt, kann nicht hoffen, ihren eigenen Frieden aufrechtzuerhalten. Obwohl das europäische Assoziierungsabkommen festlegt, daß begünstigende Handelsbeziehungen von der Einhaltung der Menschenrechte und des internationalen Rechts abhängig zu sein haben, hat die Europäische Union ihre eigenen Regeln verletzt, indem sie Israel Handelsprivilegien einräumt, die keinem anderen Land außerhalb der EU gewährt werden. Produkte mit der Aufschrift »­Made in Israel« kommen auf den europäischen Markt, obwohl es erdrückende Beweise gibt, daß viele dieser Produkte in den illegalen Kolonien hergestellt wurden, die auf besetztem palästinensischen Land errichtet worden sind. In diesem Jahr baute die israelische Regierung ein G...

Artikel-Länge: 3745 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe