19.10.2012 / Feminismus / Seite 15

Ehefrau mit acht Jahren

Indien: Angesichts zunehmender sexueller Gewalt fordern Politiker die Absenkung des gesetzlichen Heiratsalters von Mädchen – angeblich zum Schutz vor Übergriffen

Thomas Berger, Vijayawada
Die schockierende Geschichte von Reshma schaffte es bis auf die Titelseiten der großen indischen Zeitungen. So widmete The Hindu dem Martyrium der 16jährigen aus dem nordindischen Unionsstaat Haryana (westlich der Hauptstadt Delhi) einen Hauptbeitrag. Auf dem Weg zum Haus ihrer Großmutter war Reshma am 9. September von einer Gruppe Männer entführt und brutal vergewaltigt worden. Das Verbrechen wurde jedoch erst jetzt im ganzen Land bekannt. Die junge Frau erstattete zehn Tage nach dem traumatischen Ereignis Anzeige bei der Polizei – trotz der Drohung der Täter, ihre ganze Familie umzubringen und mit einer Handykamera gemachte Aufnahmen der Vergewaltigung zu veröffentlichen. Dem Vater des Mädchens zeigten die Täter die Bilder – er nahm sich danach das Leben. Der Vorfall ist einer von vielen: Insbesondere im nördlichen Indien steigt die Zahl sexueller Übergriffe, von Kidnappings und Vergewaltigungen. Skandalös sind auch die Schlußfolgerungen, die etliche Politiker aus der E...

Artikel-Länge: 4986 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe