16.10.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Die Linke zur EEG-Umlage

* Dorothée Menzner, energiepolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Bundestag, erklärt zur Bekanntgabe der neuen EEG-Umlage: Die Mehrbelastung durch die EEG-Umlage hat wenig mit den tatsächlichen Kosten der erneuerbaren Energien und viel mit der ungerechten Verteilungspolitik der Bundesregierung im Rahmen der Energiewende zu tun. Wer jetzt Alarm schlägt und verkündet, erneuerbare Energien seien zu teuer, verkennt die soziale Schieflage der Energiewende und verschließt die Augen vor den wahren Kosten der konventionellen Atom- und Kohlemeiler. Kaum jemand spricht über die externen Kosten von Kohle- und Atomstrom. Sie tauchen zwar nicht auf der Stromrechnung auf, aber sie belasten die Bürgerinnen und Bürger mehr als die EEG-Umlage. Greenpeace hat diese Kosten vor kurzem mit 10,6 Cent pro Kilowattstunde beziffert. Es gab niemals einen A...

Artikel-Länge: 2559 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe