15.10.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Wurm im System

Über Dietmar Daths Vorwort zu Lenins »Staat und Revolution«

Ingo Wagner
Als mir bekannt wurde, daß Dietmar Dath ein Vorwort zu einer Neuausgabe von Lenins »Staat und Revolution« geschrieben hat, war ich als ehemaliger Hochschullehrer für Staats- und Rechtstheorie an der Sektion Rechtswissenschaft der Karl-Marx-Universität Leipzig neugierig, was der Schriftsteller hierzu zu sagen hat. Denn Lenin schrieb sein Werk am Vorabend der Oktoberrevolution 1917. Er erwartete deren Ausdehnung auf die gesamte Welt, grenzte sich von der revisionistischen Staatstheorie Karl Kautskys ab und griff auf die Konzeption von Marx – die wesentlich auf die Pariser Kommune zurückgeht – sowie auf die von Marx 1875 geschriebene »Kritik des Gothaer Programms« zurück. Der Gang der Weltgeschichte zeigte jedoch, daß es nach 1917 in den Jahren der Intervention und des Bürgerkrieges nicht möglich war, einen sozialistischen Staat nach dem Beispiel der Pariser Kommune aufzubauen. Lenin korrigierte seine Staatsauffassung, ohne jedoch die Grundprämis...

Artikel-Länge: 5700 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe