10.10.2012 / Ausland / Seite 2

Türkei zieht Militär zusammen

NATO sichert Ankara Unterstützung im Konflikt mit Syrien zu

Mehr Kampfflugzeuge im Krisengebiet und verbale Aufrüstung seitens der NATO: Nach den Scharmützeln der vergangenen Tage hat sich die Lage an der türkisch-syrischen Grenze zu Wochenbeginn abermals zugespitzt. Während sich das Nordatlantikbündnis nach eigenen Angaben auf eine weitere Eskalation vorbereitet und Ankara im Notfall zur Seite stehen will, verlegte die türkische Militärführung in der Nacht zum Dienstag mindestens 25 weitere Kampfjets vom Typ F-16 auf die Luftwaffenbasis Diyarbakir. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Dogan unter Berufung auf Militärkreise. Vor diesem Hintergrund ließen Aussagen aus dem NATO-Hauptquartier aufhorchen: »Wir haben alle notwendigen Pläne bereitliegen, um die Türkei zu schützen und zu verteidigen«, sagte Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Dienstag zu Beginn des Treffens der...

Artikel-Länge: 2492 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe