09.10.2012 / Sport / Seite 16

Säue vor die Perlen

Aus den Unterklassen

Karl Aalen
Will ich in Berlin Fußball sehen, gehe ich zu Willy Bresch, oben, an der Danziger Straße, dort, wo Nordschwaben endet. Hier hat sich der Osten einen letzten Rest Charme bewahrt, der die grünbürgerliche Besser-Eltern-Elite abschreckt. Zum Glück.

Wände und Decken sind Opfer des Nikotins, die bei einer Renovierung auf die Sondermülldeponie gehören. Das Angebot ist auf das Wesen einer ordentlichen Eckkneipe reduziert. Bier und Kurze, unterschieden in Ost- (4cl) und Westtrinkverhalten (2cl). Essen sucht man vergeblich, dafür finden sich schon morgens jene trinkwütigen Gesellen ein, die Zille berühmt gemacht haben. Ihre Gespräche würden die Journaille des Sport-Boulevards in größte Erregung versetzen. Vermeintlich sinnlos werden die auf eine Leinwand projizierten Fußballspiele kommentiert. Hört man allerdings genauer hin, offenbart sich Überraschendes. Die verbalen Einwürfe zeigen einen Kenntnisstand zum Zirkus Fußball, den man selten in so konzent...

Artikel-Länge: 3755 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe