09.10.2012 / Feuilleton / Seite 13

Glut und Drache

Die Revolution – oder etwa nicht? In Berlin wurde die Franz-Josef-Degenhardt-Freunde-CD vorgestellt

Christof Meueler
»Halt die Zeit doch jetzt mal an«, sang der junge Liedermacher Tobias Thiele am Sonntag mit geschlossenen Augen unterm Hut. Ja, es war Republik-Geburtstag, als die junge Welt im Roten Salon der Berliner Volksbühne ihre neue FJD-CD vorstellte. Und auch wenn interessierte Ignoranten glauben, die Linken hätten sonst kein Thema als die historisch weggeflutschte DDR, war das überhaupt nicht der »Nostalgie-Club«, von dem Udo Lindenberg einst gesungen hatte. DDR, das waren für den mit Ziehharmonika auftretenden Da­niel Kahn eher »The good old bad old days«. Thiele hatte den Abend eröffnet und die angehaltene Zeit war auch so etwas wie ein Hinweis in eigener Sache, denn er hatte den Konzertabend »Franz Josef Degenhardt – Freunde feiern sein Werk« Ende Dezember 2011 für die gleichnamige Doppel-CD abgemischt. Ursprünglich hatte es ein Geburtstagsgruß zum 80. werden sollen, veranstaltet von junge Welt und Melodie & Rhythmus. Doch dann hatte »Karratsch«, wie ihn viele nannten, den nicht me...

Artikel-Länge: 4993 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe