08.10.2012 / Inland / Seite 1

Straßenschlacht in Göppingen

Anlaß war ein Aufmarsch von Neonazis. Zahlreiche Verletzte und viele Festnahmen

Bei Protesten gegen einen Aufmarsch von Neonazis hat die Polizei im baden-württembergischen Göppingen am Samstag 101 Gegendemonstranten festgenommen. 28 Beamte seien verletzt worden, teilte die Polizei mit – ohne jedoch Angaben über die Zahl der verletzten Demonstranten zu machen. Rund 2000 Menschen hatten in der östlich von Stuttgart gelegenen Stadt gegen eine Demonstration von 150 Neonazis protestiert. Die Anmelder hatten mit rund 400 Teilnehmern gerechnet, ihr Aufmarsch konnte erst eine Stunde später als geplant beginnen. Nach zwei Stunden fuhren sie wieder mit dem Zug ab. Davor soll es zu regelrechten Straßenschlachten von Gegendemonstranten mit der Polizei gekommen se...

Artikel-Länge: 2069 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe