06.10.2012 / Feuilleton / Seite 13

Funkeln und funken

Die Franz-Josef-Degenhardt-Gedenk-CD live in Berlin

Der im besten, aufregenden Sinne linksradikale Liedermacher und Schriftsteller Franz Josef Degenhardt starb am 14. November 2011 im Alter von 79 Jahren. Am 19.Dezember fand im Berliner Ensemble ein Gedenkkonzert statt, das von junge Welt und Melodie & Rhythmus veranstaltet wurde. Ursprünglich war es als ein Konzert zu Degenhardts 80. Geburtstag geplant – der wäre am 3.Dezember gewesen. Am Abend im BE sprach Konstantin ­Wecker die einleitenden Worte: »Wir alle kennen Franz Josef Degenhardt und wissen, daß er eigentlich keine Trauerfeier wollte«, und so wurde es ein sehr schöner Abend ganz ohne Kitsch, aber mit viel künstlerischer Energie und freiem Geist. Künstler verschiedener Generationen traten auf. Unter dem Motto »Freunde feiern sein Werk« sang jeder ein Degenhardt-Lied und ein eigenes Lied. Es traten auf: Max Prosa, Barbara Thalheim, Wiglaf Droste, Götz Widmann, Dota Kehr, Goet...

Artikel-Länge: 2795 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe