06.10.2012 / Fotoreportagen / Seite 4 (Beilage)

System unbeschränkter Sklaverei

»Kinderarbeit gestern und heute« – eine Fotoausstellung in der jW-Ladengalerie

In der jW-Ladengalerie ist die Ausstellung »Kinderarbeit gestern und heute« zu sehen. Rund 40 Fotografien zeugen vom Elend der versklavten Kinder. Zur Ausstellungseröffnung am 24. September hielt der Wirtschaftshistoriker Thomas Kuczynski den Einführungsvortrag. Mit einer Zitat-Kollage aus dem »Kapital« von Karl Marx widmete er sich den historischen Aspekten der Kinderarbeit, aus der wir im Folgenden einige Auszüge dokumentieren:

»Herr Broughton, ein County Magistrate, erklärte als Präsident eines Meetings, abgehalten in der Stadthalle von Nottingham, am 14. Januar 1860, daß in dem mit der Spitzenfabrikation beschäftigten Teile der städtischen Bevölkerung ein der übrigen zivilisierten Welt unbekannter Grad von Leid und Entbehrung vorherrscht … Um zwei, drei, vier Uhr des Morgens werden Kinder von neun bis zehn Jahren ihren schmutzigen Betten entrissen und gezwungen, für die nackte Subsistenz bis zehn, elf, zwölf Uhr nachts zu arbeiten, während ihr...

Artikel-Länge: 5062 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe