01.10.2012 / Titel / Seite 1

Troika auf die Streichliste

Peter Steiniger
Wenig Freude bereitete Portugals Regierenden die starke Präsenz von Ordnungshütern in Zivil auf einer Kundgebung der linken Gewerkschaftszentrale CGTP-Intersindical in der Hauptstadt Lissabon. Denn die Polizisten, Gefängniswärter und Angehörigen der Küstenwache zogen am Sonnabend nachmittag wie Zehntausende im eigenen Auftrag zum historischen Schloßplatz, dem Terreiro do Paço am Ufer der Tejomündung. Die Politik der Regierung sei »völlig unbefriedigend für die Portugiesen und insbesondere auch für die Polizisten«. Daher, so ein Sprecher der Gewerkschaft der Sicherheitskräfte, hätten diese beschlossen, sich ab jetzt an allen Protesten gegen die Sparmaßnahmen zu beteiligen. »Weg mit der Troika!« – diese Forderung eint immer mehr Portugiesen. Auf der größten Veranstaltung von CGTP der letzten Jahre wurde die Unterwerfung Portugals unter die Sparvorgaben der Troika aus EU, EZB und IWF scharf angeprangert. Die Mitte-rechts-Regierung von Pedro Passos ­Coelho hat im Gegenzug für eine ...

Artikel-Länge: 6122 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe