29.09.2012 / Inland / Seite 5

Tausende Kinder erkrankt

Magen-Darm-Epidemie grassiert. Ursache bis Freitag ungeklärt. Verdacht gegen Kantinenkonzern Sodexo. Elternvertreter fordern Abkehr von Großküchen

Die Magen-Darm-Erkrankung mehrerer tausend Schüler hat eine Debatte über das Schulessen und das Krisenmanagement der Behörden ausgelöst. »Jetzt zeigt sich, ob Ministerin Aigner aus der EHEC-Krise gelernt hat«, sagte die verbraucherpolitische Sprecherin der SPD, Elvira Drobinski-Weiß. Sie verwies auf die Einigung zwischen Bund und Ländern, bei Lebensmittelkrisen einen bundesweiten Krisenstab einzusetzen. Die Suche nach dem Auslöser der Krankheitswelle dauerte unterdessen an. Bundesweit waren am Freitag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts mehr als 4000 Kinder erkrankt – die Zahl war aber offensichtlich zu niedrig angesetzt. Sachsen meldete am Freitag mittag 2000 Fälle, in Brandenburg erhöhte sich die Zahl um 400 auf 1500, in Berlin auf 2176. Allein in der Hauptstadt waren 58 Schulen, 22 Kitas und zwei weitere Bildungseinrichtungen betroffen, wie die Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner (CDU), mitteilte. Mehrere Bildungseinrichtungen sowie sowie zwei Stando...

Artikel-Länge: 3200 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe