24.09.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Verantwortung der Wissenschaften

Eine Streitschrift gegen Kriegsforschung und der Rüstungsatlas Baden-Württemberg

Pünktlich zur heute beginnenden Aktionswoche »Militärfreie Bildung und Forschung«, die von zahlreichen Organisationen, Allgemeinen Studentenausschüssen, Gewerkschaften und Personen getragen wird, ist eine »Streitschrift« erschienen. Unter dem Titel »Jetzt entrüsten! Hochschulen: Zukunftswerkstätten oder Kriegs›Dienstleister‹?« enthält sie Materialien zum Kongreß gegen Kriegsforschung, der im Juni in Karlsruhe stattfand.

Themen waren dort die Verantwortung der Wissenschaften, der »Irrweg Atomkraft«, die Zivilklauseln für Forschung und Lehre, die Doppelverwendbarkeit der Forschung für zivile und militärische Zwecke, die Atomforschung sowie Drohnen für Krieg und Überwachung. Die Botschaft des Kongresses läßt sich so zusammenfassen: Die an Hochschulen und Forschungseinrichtungen Tätigen müssen sich entscheiden, ob sie ihre Kräfte friedlichen oder kriegerischen Zwecken widmen, ob sie sich an der Schaffung einer sozialen Gesellschaft ...

Artikel-Länge: 3645 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe