22.09.2012 / Thema / Seite 10

Anwältin des Rechts

Dokumentiert. Laudatio anläßlich der Verleihung des Hans-Litten-Preises 2012 der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen an die britische Verteidigerin Gareth Peirce

Norman Paech
Am 12. September wurde in Frankfurt am Main der Hans-Litten-Preis 2012 an die britische Rechtsanwältin Gareth Peirce verliehen. Durch ihr Engagement in bedeutenden Prozessen gegen Menschenrechtsverletzungen erlangte Peirce internationale Bekannheit. Aktuell vertritt sie den von Festnahme und Abschiebung bedrohten Wikileaks-Gründer Ju­lian Assange, der am 19. Juni in die ecuadorianische Botschaft in London geflüchtet ist und dort Asyl fand. Benannt ist der vergebene Preis nach einem Juristen aus der Weimarer Republik, der zu den bedeutendsten Anwälten der Arbeiterbewegung jener Zeit zählte. Hans Litten, geboren 1903 in Halle, wurde von den Nazis 1933 in »Schutzhaft« genommen. Nach fünf Jahren in verschiedenen Konzentrationslagern konnte er dem ständigen Terror der Nazis nicht mehr standhalten und brachte sich um. Norman Paech, emeritierter Professor für Völkerrecht, hielt in Frankfurt die Laudatio auf die Preisträgerin. Er war von 2005 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und ...

Artikel-Länge: 22584 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe