21.09.2012 / Inland / Seite 2

»Wir stehen am Beginn einer Grundsatzdebatte«

Die Gewerkschaftslinke berät am Wochenende in Frankfurt darüber, wie sie in die Offensive kommen kann. Gespräch mit Hans Kroha

Herbert Wulff
Hans Kroha ist Mitglied im Arbeitsausschuß der Initiative zur Vernetzung der Gewerkschaftslinken Statt wie üblich einen eigenen Jahreskongreß zu organisieren, ruft die Initiative zur Vernetzung der Gewerkschaftslinken dieses Mal gemeinsam mit anderen Gruppen – u.a. der AG Betrieb und Gewerkschaft der Partei Die Linke – zu einem gewerkschaftspolitischen Ratschlag in Frankfurt am Main auf. Warum? Angesichts der Krise halten wir es für notwendig, eine neue Ini­tiative zu starten, um die unterschiedlichen linken Kräfte innerhalb der Gewerkschaften zusammenzuführen. Wir wollen eine Einschätzung der aktuellen Lage vornehmen und Grundlagen für eine gemeinsame Arbeit formulieren. Was könnten die Inhalte gemeinsamer Aktivitäten sein? Es geht uns darum, einen Impuls in die Gewerkschaften zu geben, aktiver gegen die sozialen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Krise vorzugehen. Die Maßnahmen der europäischen Regierungen zur vermeintlichen Krisenbewältigung bedeu...

Artikel-Länge: 4687 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe