21.09.2012 / Ausland / Seite 6

Syrien: Ende der Kämpfe nicht in Sicht. UNO will neuen Friedensplan vorlegen

Damaskus. Auch nach dem jüngsten Besuch des UN-Sondergesandten Lakhdar Brahimi in Damaskus am vergangenen Wochenende und einem Treffen der Außenminister Ägyptens, des Iran und der Türkei am Montag in Kairo zeichnet sich nach Ansicht des Syrien-Korrespondenten der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina, Luis Beaton, weiter keine Lösung der Krise in dem arabischen Land ab. Dafür macht Beaton vor allem Saudi-Arabien verantwortlich, das neben den USA einer der Hauptfinanziers der syrischen Aufständischen sei, an einer diplomatischen Lösung des Konflikts jedoch kein Interesse habe. Demgegenüber bekräftigte der iranische Außenminister Ali Ak...

Artikel-Länge: 2039 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe