17.09.2012 / Kultur & Medien / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Abgezockt statt abgesichert Exclusiv im Ersten: Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien Heute bleiben wir öffentlich-rechtlich, es ist schließlich Montag und da hat man keine Lust auf Experimente. Eine Eigentumswohnung als Geldanlage – wenn man Geld hat scheinbar eine geniale Idee: Doch am Ende bleiben nichts als Schulden, ein Leben lang. Das Geschäft mit Schrottimmobilien boomt, und die Krise macht es windigen Profiteuren leichter denn je. Hm – geht’s nicht ein bißchen neuer? Das Erste, 21.50 Die Dolmetscherin Auch nicht neu in der Machart, aber routiniert spannend: UN-Dolmetscherin Sylvia Broome wird eines Tages ungewollt Zeugin eines brisanten Gesprächs, in dem von einem Attentat auf den afrikanischen Diktator Edmund Zuwanie die Rede ist. Um die Katastrophe abzuwenden, wird der Secret Service unter der Leitung des Bundesagenten Tobin Keller einge...

Artikel-Länge: 2666 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe