15.09.2012 / Geschichte / Seite 15

An geheimer Front

Vor 65 Jahren: Die Central Intelligence Agency wird gegründet

Jürgen Heiser
Als am 18. September 1947 der zwei Monate zuvor von US-Präsident Harry S. Truman unterzeichnete National Security Act, das Nationale Sicherheitsgesetz der USA, in Kraft trat, leitete dies den Aufbau der Central Intelligence Agency (CIA) ein. Das Gesetz sah vor, die bisher getrennten Kriegs- und Marineministerien zum Verteidigungsministerium zusammenzulegen, mit der US Air Force (USAF) eine eigenständige Luftwaffe zu schaffen, den während des Zweiten Weltkriegs eingerichteten Vereinigten Generalstab (Joint Chiefs of Staff) zu institutionalisieren sowie den Nationalen Sicherheitsrat (NSC) und einen zentralen Geheimdienst zu gründen. Dessen »Director of Central Intelligence« (DCI) sollte als Chef der US-Nachrichtendienste gleichzeitig »Hauptberater« des Präsidenten der Vereinigten Staaten sein. Mit dem Nationalen Sicherheitsgesetz bekräftigte die US-Regierung ihren sechs Monate zuvor in der »Truman-Doktrin« aufgestellten Kurs der Konfrontation mit dem »kommunistischen Lager«. Sie war de...

Artikel-Länge: 10146 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe