10.09.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Teilbilanz

Der zweite Band der Studie Werner Röhrs über die Abwicklung der DDR-Geschichtswissenschaft ist erschienen

Georg Fülberth
Im Jahr 2011 hat Werner Röhr einen Überblick über die Leistungen der DDR-Geschichtswissenschaft veröffentlicht und in diesem Zusammenhang auch deren Zerstörung ab 1990 dargestellt. (siehe jW vom 21. November 2011) Schon damals konnte festgestellt werden, daß in diesem Buch mehr drinsteht als das, was unter dem Titel »Abwicklung« draufsteht. Es enthielt Angaben zu den Leistungen und inhaltlichen Aspekten der DDR-Geschichtsschreibung. Sie bilden den Schwerpunkt des zweiten Bandes, und deshalb ist die Beibehaltung des alten Titels für ihn unpassend. Nicht mehr von der Abwicklung ist die Rede, sondern von dem, was es vorher gab. Einendes Band Dies allerdings war offenbar so reichhaltig, daß Werner Röhr nur eine Teilbilanz vorlegt. Er nahm eine Auswahl vor, deren Kriterien er so benennt: 1. Es mußte sich um besonders innovative und gediegene, auch international anerkannte Leistungen handeln, die 2. »von einer marxistischen Geschichtsposi­tion ausgingen«, 3. deren Gegenstände »entweder selb...

Artikel-Länge: 7093 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe