10.09.2012 / Sport / Seite 16

Tausend Chancentode und kein Ende

Ein kleiner Rückblick auf die WM-Quali-Eröffnung

Marek Lantz
Befragt man einen Fußballtrainer aus der Kreisklasse nach einer Niederlage, dann sind es meist dieselben zwei Dinge, die er moniert: »Die Einstellung hat nicht gestimmt.« Wahlweise, wenn man es mit einem etwas ambitionierteren Sportsfreund zu tun hat, auch: »Meine Mannschaft hat ohne Leidenschaft gespielt.« So oder so ein ziemlich nebulöses Argument, zu dem gerne gegriffen wird, wenn der Gegner schlicht und einfach besser war. Wählt ein Trainer diese Begründung für einen mißratenen Auftritt, schwingt auch stets eine gewisse Aggression mit. Im Klartext: Der Mann hat dann in der Regel einen ziemlichen Hals auf seine Mannschaft. Fast noch geläufiger ist aber die zweite Variante, die stärker aus einer nachsichtigen Geistesverfassung heraus zum Einsatz kommt: »Wir haben unsere Chancen nicht genutzt.« Natürlich handelt es sich dabei um den Klassiker schlechthin. Ein Argument, dessen analytische Schärfe in etwa den Stand des Über-Fußball-Redens aus den jungen Jahren Udo Latteks wiedergeben ...

Artikel-Länge: 4731 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe