08.09.2012 / Inland / Seite 1

Hauptstadtflughafen: Streit um Mehrkosten

CDU- und FDP-Politiker knüpfen Finanzspritze des Bundes für Airport Schönefeld an Bedingungen

Angesichts der Pannen beim Bau des Hauptstadtflughafens darf sich der Bund nach Ansicht führender Politiker von CDU und FDP nicht ohne weiteres an den Mehrkosten beteiligen. Der Airport sei zwar von nationaler Bedeutung, sagte Unionsfraktionsvize Arnold Vaatz (CDU) am Freitag der Morgenpost online. Jedoch müßten vor weiteren Finanzspritzen zunächst die Ursachen und die Verantwortung für das Fiasko aufgeklärt werden. FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte derselben Zeitung: »Nach einem solchen Desaster kann es nicht sein, daß der Staat und damit der Steuerzahler einfach die Rechnung zahlt, ohne daß sich etwas ändert.« Nötig sei ein langfristiges Flughafenkonzept mit belastbaren Zahlen. Er könne sich zudem nicht...

Artikel-Länge: 2163 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe