06.09.2012 / Thema / Seite 10

Parteiliche Avantgarde

Porträt. Komponist der Arbeiterbewegung: Zum 50. Todestag von Hanns Eisler (Teil 1)

Kai Köhler
Heute vor 50 Jahren, am 6. September 1962, starb der Komponist Hanns Eisler im Alter von 64 Jahren in Berlin. Sein Leben wurde entscheidend geprägt von der gut dreißigjährigen Konfliktzeit, die Europa vom Beginn des Ersten Weltkriegs an durchmachte. Von früher Jugend an Sozialist und bald auf der Seite der kommunistischen Arbeiterbewegung, versuchte er, künstlerischen und politischen Fortschritt miteinander zu verbinden.

Das schreibt sich schnell und ist im Detail problematisch. Tatsächlich können avancierte ästhetische Mittel und gesellschaftliche Funktionssetzung miteinander in Konflikt geraten. Das gilt zwar auch für Propagandawerke, die sich allzu bereitwillig auf Publikumserwartungen einlassen – allzu glatt und allzu widerstandslos bewältigt, sind sie auch allzu schnell vergessen. Doch verlangt Neue Musik von Aufführenden wie Zuhörern ein Maß an Konzentration, das im Alltag nicht einfach zu leisten ist. Klänge wirken abstrakter als Gesehenes, ...

Artikel-Länge: 23020 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe