01.09.2012 / Inland / Seite 4

Protestaktionen gegen Rüstungsexporte am Brandenburger Tor

Berlin. Aktivisten des Bündnisses »Legt den Leo an die Kette!« haben am Freitag den Eingang der Waffenlobby-Zentrale des Rüstungsunternehmens Krauss-Maffei Wegmann am Pariser Platz in Berlin blockiert. Der Konzern produziert den Leopard-2-Kampfpanzer. 270 Stück sollen in den nächsten Jahren in die islamisch-fundamentalistische Monarchie Saudi-Arabien exportiert werden. Dagegen protestiert das Bündnis »Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!«.

Die Demonstranten schmückten den Eingang der Niederlassung mit Großplakaten mit einer Karikatur von Bundeskanzlerin Merkel als Panzerkommandantin und mit Slogans wie »Merkel: Den Leo an die Kette« oder »Krauss-Maffei Wegmann aufgrund von Protesten geschloss...

Artikel-Länge: 2235 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe