22.08.2012 / Ausland / Seite 7

Kriegshysterie

Israelische Opposition erhebt schwere Vorwürfe gegen Regierung wegen der Angriffspläne gegen Iran

Knut Mellenthin
Ein Krieg gegen Iran würde die israelische Wirtschaft rund 42 Milliarden Dollar kosten. Das berichtete der israelische Fernsehsender Channel 10 am Sonntag nach Schätzungen des Geschäftsberatungsunternehmens Business Data Israel, Ltd. Als Grundlage der Berechnungen diente der 34 Tage dauernde Libanonkrieg im Sommer 2006.

In der Kalkulation sind die Kosten für den Wiederaufbau zerstörter Gebäude und für den Ersatz von verlorenem Kriegsgerät mit insgesamt zwei Milliarden Dollar erstaunlich niedrig angesetzt. Auf zehn Milliarden Dollar schätzt das BDI den Produktionsausfall, hauptsächlich während gegnerischer Raketenangriffe. Der Hauptposten der Rechnung, 30 Milliarden Dollar, sind vermutete Exportverluste in den nächsten fünf Jahren. Nicht berücksichtigt sind nach Angaben des Unternehmens mögliche Nebenfolgen einer militärischen Konfrontation, wie etwa steigende Ölpreise, eine internationale Wirtschaftskrise oder Etatkürzungen zur Finanzierung d...

Artikel-Länge: 4399 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe