22.08.2012 / Sport / Seite 16

Müllers Mitteilung

Der kurze Weg von Olympia zum Preisboxen: Enrico Kölling setzt den Kopfschutz ab

Klaus Weise
Vier deutsche Boxer nahmen an Olympia in London teil, zwei wurden im Ostteil Berlins ausgebildet. Der eine, Mittelgewichtler Stefan Härtel, schied im Olympiaviertelfinale gegen den Lokalmatadoren Anthony Ogogo aus, der den Segen der Punktrichter hatte. Für den Halbschweren Enrico Kölling war bereits das Achtelfinale gegen den Algerier Abdelhafid Benchabla Endstation. Was die Urteilsfindung anging, durfte man auch hier geteilter Meinung sein.

Kölling gilt als eine der wenigen Hoffnungen des deutschen Amateurboxens. Als Ausnahme bestätigt er die Regel von der Mittelmäßigkeit des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV), dessen Funktionärsapparat beinahe noch der Antike zu entstammen scheint. Am Montag hat der DBV eine Pressemitteilung versendet, was so selten ist, daß es einer Sensation gleichkommt. Die Mitteilung ist mit dem Namen des Verbandschefs Michael Müller gezeichnet, für den die Angelegenheit also von herausragender Bedeutung sein muß.
...

Artikel-Länge: 3198 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe