20.08.2012 / Sport / Seite 16

Betty Heidler in Marzahn

 Klaus Huhn
Das Sportmuseum in Marzahn war überfüllt, aber alle, die diesen Freitag abend dort versäumten, haben viel verpaßt. Eingeladen wurde zur Vorstellung des von Heinz-Florian Oertel und Kristin Otto herausgegebenen Buchs über die Olympischen Spiele in London; gekommen war auch Gisela Birkemeyer, die in Melbourne 1956 die ersten Sprinter-Medaillen für die DDR gewann.

Aber dann erschien urplötzlich ein Gast, den niemand erwartet hatte: Betty Heidler, Olympiadritte im Hammerwerfen, betrat strahlend den Saal, wurde gefeiert und gab sich auskunftsfreudiger als in einer Pressekonferenz. Die in Marzahn Geborene und jetzt in Frankfurt am Main Lebende gestand lachend, sich aus d...

Artikel-Länge: 2112 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe