17.08.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Londoner Affären

Doping und Drygalla: Auszüge aus »Täves Olympia-Tagebuch 2012«

Im Internet ist Heft 34 der Beiträge zur Sportgeschichte (sportgeschichte.net) erschienen, das auch Täve Schurs »Olympia-Tagebuch 2012« enthält. Die DDR-Radsportlegende selbst erwähnt im Vorwort, daß Klaus Huhn dabei zuweilen an seinem »Hinterrad« fuhr. junge Welt dokumentiert auszugsweise aus den Aufzeichnungen vom 1. und 2. August: Der sechste Olympiatag begann, und das Lieblingsthema war einmal mehr auf der Tagesordnung: Doping. Klaus Huhn signalisierte mir, was Focus und Spiegel verkündet hatten: »In London schwimmt ein 16jähriges chinesisches Mädchen allen davon. Die Welt staunt und munkelt: ein Phänomen oder perfektes Doping? Wäre Genmanipulation im Spiel, könnten es die Fahnder nicht entdecken. Das Thema Doping steht immer im Raum – auch bei den Goldmedaillen der Chinesin Ye Shiwen. Unter Antidopingexperten hat sich Ernüchterung breit gemacht: Wenn die Fahnder nichts entdecken, heißt das möglicherweise nur, daß ein Doper geschickt vorgegangen ist. Und daß seine Methode i...

Artikel-Länge: 9424 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe