16.08.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Spenden aus Norwegen

Gestern Afrika, heute Spanien

Spanische Kinder sind auf ausländische Spenden angewiesen, um überleben zu können. Am Samstag abend berichtete der spanische Fernsehsender Telecinco über Azucena Paredes, eine Frau aus Manoteras, das im Norden der Hauptstadt Madrid liegt. Die erwerbslose Mutter von drei kleinen Kindern war im vergangenen November aus ihrer Wohnung geworfen worden, weil sie die Zinsen für die zum Erwerb der Unterkunft aufgenommene Hypothek nicht mehr zahlen konnte. Im Gegensatz zu Tausenden anderen Zwangsräumungen, die die Banken des Landes durchführen lassen, fand der Fall der 30jährigen internationale Medienaufmerksamkeit, weil die spanische Polizei ...

Artikel-Länge: 1928 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe