14.08.2012 / Ansichten / Seite 8

Aktive Geschichtspolitiker des Tages: Adrette Antikommunisten

Geschichte ist Politik. Legitimationspolitik zu dem Zweck, den eigenen Staat in gleißendem Licht erstrahlen zu lassen und den gegnerischen, sei er auch untergegangen, in den düstersten Farben zu malen. Geschichte hat einen pädagogischen Auftrag. Mit der Vermittlung des richtigen Vergangenheitsbewußtseins sollen treue Staatsbürger herangezogen werden. Beides gelingt bestenfalls leidlich. Noch immer wird die DDR von ostdeutschen Schülern positiver gesehen als von ihren westdeutschen Altersgenossen, beklagt der Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat, Klaus Schroeder, am Jahr...

Artikel-Länge: 1740 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe