09.08.2012 / Inland / Seite 4

Protest gegen Reform der Schiffahrtsämter

Ver.di spricht von »Schließung auf Raten«

Die Kritik an der geplanten Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung in Deutschland wächst. Etwa 50 Mitarbeiter der Wasser- und Schiffahrtsdirektion Ost haben am Dienstag nachmittag in Magdeburg gegen die Einrichtung einer großen Behörde in Bonn protestiert. Zudem forderten die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt und Brandenburg, Reiner Haseloff (CDU) und Matthias Platzeck (SPD), Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) in einem Brief auf, kurzfristig den Dialog mit den Ländern wieder aufzunehmen. Die Gründung der Generaldirektion mit Sitz in Bonn zulasten der bisherigen Behörden in mehreren Bundesl...

Artikel-Länge: 1854 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe