09.08.2012 / Feuilleton / Seite 12

Ins Fäkalische

Neues aus der Muttischaft

Wiglaf Droste
Daß es in Berlin üblich geworden ist, sein Privat- und Intimleben auf der Straße auszustellen, ist nicht neu; der öffentliche Raum wird gern auch als Freiluft-Dixi-Toilette mißbraucht. Es sind allerdings nicht nur herabgesunkene Dömmelschwenker, die ins Fäkalische tendieren; die junge deutsche Mutti kann es auch.

In der Markthalle legt sie ihr Kleinkind auf einem Tisch ab, an dem vier Leute essen und trinken. Ungerührt entkleidet Mutti ihr Kleines und öffnet eine offenbar gut gefüllte Windel. Eine Markthallenhändlerin wird der Sache gewahr, ver...

Artikel-Länge: 1781 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe