07.08.2012 / Ansichten / Seite 8

Verschwörung des Tages: Facebook-Börsengang

Unter dem Titel »Ein Blender und seine Hintermänner« berichtete das Handelsblatt am Montag ausführlich über das »Bubenstück« von Facebook-Chef Mark Zuckerberg (Foto). Der habe die Welt überzeugt, daß ein Konzern, der pro Kunde und Jahr keine drei US-Dollar umsetze, 100 Milliarden Dollar wert sei. Für seinen »Börsenbluff« habe er einflußreiche Helfer gehabt. Wer die waren? Rhetorische Frage in Zeiten, da Bankster und als »Investoren« firmierende Ganoven die westliche Welt regieren. Laut Handelsblatt trafen sich kurz vor der letzten großen Werbetour für den Facebook-Bör...

Artikel-Länge: 1812 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe