06.08.2012 / Ausland / Seite 6

Annäherung im Pazifik

Fidschi normalisiert diplomatische Beziehungen

Thomas Berger
Beinahe drei Jahre nach der gegenseitigen Ausweisung ihrer Botschafter wollen Fidschi auf der einen sowie Australien und Neuseeland auf der anderen Seite wieder volle diplomatische Beziehungen herstellen. Mit dieser in der vergangenen Woche nach einem Außenministertreffen in Sydney bekanntgegebenen Entscheidung frohlockt die Führung in Suva über ihren Erfolg, den beiden mächtigen Nachbarn ein Zugeständnis abgerungen zu haben. Die Regierungen Australiens und Neuseelands hatten die Absetzung von Premier Laisenia Qarase und dessen Kabinett durch das Militär des Inselstaates unter Führung von Armeechef Commodore Voreqe Bainimarama im Dezember 2006 kritisiert. Die angespannten Beziehungen erreichten einen Tiefpunkt, als Anfang November 2009 zunächst Fidschi die Chefdiplomaten Wellingtons und Canberras w...

Artikel-Länge: 2427 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe