04.08.2012 / Feuilleton / Seite 12

Den Chinesen ist das alles egal!

Die Tödliche Doris liest (40). In einem Haus voller Musik ist Valeska Gert schlechter aufgehoben als in einem maßgeschneiderten Lagerfeld-Kleid

Wolfgang Müller
Einmal im Monat empfiehlt die Tödliche Doris ganz besondere Bücher. Der Künstler Wolfgang Müller ist der Sprecher der Berliner Avantgardegruppe.

Ein gelber Benachrichtigungsschein der DHL lag im Briefkasten: »Ihre Post befindet sich in der Manteuffelstr. 99«. Ich holte sie ab im »Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf«, dessen Inhaber im Jahr 1988 mit hundert anderen über die Mauer stieg, vom besetzten Kreuzberger Kubat-Dreieck aus, und ergänzte im Anschluß das Manuskript meines noch in diesem Jahr erscheinenden Buches »Subkultur Westberlin 1979 – 1989/Freizeit« um einen letzten O-Ton.

Meine Büchersendung im Regal des Gemischtwarenladens war gewaltig. Da meine Wohnung klein ist, kaufe ich keine allzu großen Bücher, habe regelrechte Angst vor Coffee-Tablebooks. Nicht selten lenkt ja der Umfang vom dünnen Inhalt ab. Mit Schaudern erinnerte ich mich an Jörg Immendorffs illustrierte Bild-Bibel, die von Bild- bis taz-Kunstexperten h...

Artikel-Länge: 7735 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe