03.08.2012 / Titel / Seite 1

Obama schickt die CIA

Rüdiger Göbel
In der Nacht zum Mittwoch sind über das Internet Videos verbreitet worden, die Kriegsverbrechen der Aufständischen in Syrien gut dokumentieren. In einem knapp drei Minuten dauernden Film ist etwa die Hinrichtung von gefangenen Anhängern des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad auf einem Schulhof in Aleppo zu sehen. Von den Staats- und Regierungschefs der NATO-Mitgliedsländer und den reaktionären Golfemiraten, von denen die Rebellen massiv unterstützt werden, konnte sich selbst am Donnerstag keiner zu einer Verurteilung der brutalen Gewaltakte durchringen. Im Gegenteil, aus Washington gab es prompt eine öffentlichkeitswirksame Beistandsbekundung: Wie die US-Sender CNN und NBC gestern unter Berufung auf Regierungskreise berichteten, hat Präsident Barack Obama die CIA und andere US-Geheimdienste zur verdeckten Unterstützung syrischer Rebellen ermächtigt. Unklar blieb, wann die entsprechende Order unterzeichnet wurde. Laut Presse schon vor Monaten. Obamas K...

Artikel-Länge: 3730 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe