28.07.2012 / Ausland / Seite 7

Ende der Ruhe

Chile: Parlament lehnt Hochschulreform ab. Studenten wollen Proteste »in radikaler Form« wieder aufnehmen

Marinela Potor, Santiago de Chile
Chiles Studenten wollen die relative Ruhe der vergangenen Monate beenden und ab Ende August wieder mit Massenprotesten gegen die Bildungspolitik der Regierung auf die Straße gehen. »Wir wollen aggressiver und noch kreativer als bisher auf unser Thema aufmerksam machen«, kündigte Sebastián Donoso, der gegenwärtige Sprecher der Studenten an der Universidad de Chile, im Gespräch mit junge Welt an. »Auch wenn es in letzter Zeit nicht mehr viele Protestmärsche gab, heißt das nicht, daß unser Enthusiasmus nachgelassen hätte. Bei unserer letzten Demonstration am 28. Juni gingen wieder 100000 Bürger auf die Straße. Wenn es auf politischem Weg nicht klappt, müssen wir eben noch kreativer werden, um auf unsere Probleme aufmerksam zu machen und endlich Chiles Bildungssystem zu verbessern.«

Erst am 18. Juli wurde im chilenischen Parlament ein von den Studentenorganisationen eingereichter Antrag für eine Bildungsreform abgeschmettert. »Als Gründe für die Ablehnung wu...

Artikel-Länge: 4001 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe