28.07.2012 / Ausland / Seite 6

Der »Joker« läuft Amok

Kapitalverbrechen in Aurora/Colorado. In den USA wird die Anomalie zum Normalfall

Mumia Abu-Jamal
Es ist wieder passiert. In einem Kino läßt ein mit halbautomatischen Waffen ausgerüsteter Mann seine unbändige Wut und Entfremdung an seinen amerikanischen Landsleuten aus. Er tötet ein Dutzend Männer, Frauen und Kinder und verletzt zahlreiche weitere. Es muß wohl kaum extra erwähnt werden, daß der Täter US-Amerikaner ist, denn das vermutet sowieso jeder sofort, wenn derartige Nachrichten die Runde machen. Zwar ereignen sich Vorfälle wie dieser bisweilen auch in anderen Ländern, wie beispielsweise vor einem Jahr in Norwegen. Jedoch sind solche Amokläufe inzwischen ein Wesensmerkmal des gesellschaftlichen Lebens in den USA. Und nun reiht sich die Ortschaft Aurora im US-Bundesstaat Colorado ein in die Listen mit Namen wie Columbine, Colorado, Virginia Tech (dem Virgini...

Artikel-Länge: 2334 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe