19.07.2012 / Feuilleton / Seite 12

Fein abhängen

Ab heute kann man sich in Nordhessen wieder einen bunten Hut aufsetzen: Das Festival Burg Herzberg beginnt

Thomas Behlert
Es waren einmal hinter den hessischen Bergen einige Menschen, die den Hippietraum verwirklichen wollten und ihre Ideen und hauptsächlich die Liebe zu besonderer Musik mit Gleichgesinnten teilen mochten. Das geschieht nun schon seit über 40 Jahren irgendwo in der Nähe Fuldas, in Breitenbach am Herzberg. Ab heute ist es wieder soweit. Beim Burg-Herzberg-Festival kann die Jugend fein abhängen und ihren Lieblingen lauschen. Desweiteren können mittelältliche oder auch: mittelalterliche Musikliebhaber streßfrei in die Tage hineinleben und ebenfalls ihren Lieblingsbands lauschen. Auch können Normalos wie der Autor aus sich heraus gehen und den bunten Hut aufsetzen. Die erste Veranstaltung von 1968 stellte die ortsansässige Beatcombo The Pretards auf die wackligen Beine. Mittlerweile wird dieses Fest von einer Festival-GmbH gut und günstig organisiert. Das bedeutet: keine Werbung und erst recht kein Bier von großen Pißbierbrauereien, keine böse agierenden Wachmannschaften und nur Musik, die...

Artikel-Länge: 3016 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe