17.07.2012 / Inland / Seite 8

»Es knirscht an allen Ecken und Enden«

Hartnäckig gegen Tiefbahnhof »Stuttgart 21«: Mahnwache wird heute zwei Jahre alt – und ist seither rund um die Uhr besetzt. Gespräch mit Sabine Schmidt

Claudia Wangerin
Sabine Schmidt engagiert sich seit 17 Jahren gegen das Bahnprojekt »Stuttgart 21« und war dabei, als der Widerstand in die heiße Phase ging

Seit dem 17. Juli 2010 protestieren Sie am Stuttgarter Hauptbahnhof in Wechselschichten gegen das Projekt »Stuttgart 21«. Zwei Jahre Dauermahnwache, das ist schon bewundernswert stur. Halten Sie es für möglich, daß der Bau des Tiefbahnhofs doch noch gestoppt wird?

Wir kämpfen zumindest dafür. Es wird ja nach wie vor nicht gebaut – seit im Februar die Bäume im Park gefällt wurden, ist nichts passiert. Das ist jetzt schlicht Brachland. Und es kommen immer wieder Einzelheiten heraus, die bestätigen, was wir schon lange sagen. Die haben zum Beispiel das Grundwassermanagement nicht im Griff. Das neue Planfeststellungsverfahren dauert mindestens ein, zwei Jahre. Solange nicht klar ist, wie das Wasser abgepumpt wird, kann im Park nicht gebaut werden. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, wenn wir uns dafür einsetze...

Artikel-Länge: 4841 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe