16.07.2012 / Inland / Seite 1

NRW kauft erneut Steuersünderdaten

CD soll Informationen über in der Schweiz deponierte Millionenvermögen von 1000 Deutschen enthalten

Nordrhein-westfälische Behörden haben nach Medienberichten vertrauliche Informationen über Schweizer Konten deutscher Steuerpflichtiger gekauft. Die Ermittler hätten einen Datenträger für 3,5 Millionen Euro erworben, hieß es am Wochenende in der Onlineausgabe der Financial Times Deutschland und im Spiegel übereinstimmend. Betroffen sei die Zürcher Filiale der britischen Traditionsbank Coutts. Laut Spiegel erwägen die Behörden in NRW den Kauf von zwei weiteren Datenpaketen.

Die Düsseldorfer Regierung kommentierte die Berichte nicht konkret. Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) erklärte aber, man benötige Erkenntnisse auch aus dem...

Artikel-Länge: 2059 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe