16.07.2012 / Ausland / Seite 7

Grünes Licht für NATO

Proteste in Pakistan gegen Wiederaufnahme des Transits für den Afghanistan-Krieg bisher nur gering. Konflikt zwischen Regierung und Oberstem Gerichtshof verschärft

Knut Mellenthin
Die USA und Pakistan stehen kurz vorm Abschluß eines »Memorandum of Understanding« über die Wiederaufnahme der Nachschubtransporte für den NATO-Krieg in Afghanistan. Das Dokument, über dessen Inhalt bisher nichts bekannt ist, könnte Pressespekulationen zufolge schon am heutigen Montag unterzeichnet werden. Pakistan hatte die Transitwege gesperrt, nachdem am 26. November vorigen Jahres bei US-amerikanischen Luftangriffen gegen zwei pakistanische Grenzposten 24 Soldaten getötet worden waren.

Die Regierung in Islamabad gab ihre Zustimmung zur Wiederaufnahme der Transporte schon am 3. Juli bekannt. Allerdings folgten dem bis jetzt kaum Taten. Pakistanische Medien berichteten am Sonntag, daß nach wie vor mehr als 7000 Lastkraftwagen mit Nachschubgütern auf die Genehmigung zum Passieren der beiden Grenzübergänge warten. Es wird damit gerechnet, daß in den kommenden Tagen zunächst 1600 Fahrzeuge, deren Formalitäten bereits erledigt sind, freigegeben werden.

Di...



Artikel-Länge: 4280 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe