16.07.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Wundersame Gebräuche

In seinem Blog »Rationalgalerie« kommentierte der Berliner Publizist Uli Gellermann am Sonnabend die Aufregung in deutschen Medien über die neuen russischen Gesetze für Nichtregierungsorganisationen, die Geld aus dem Ausland erhalten:

Da mir die wundersamen Gebräuche deutscher Medien bekannt sind, will ich vorab bekennen: Ich mag Wladimir Putin nicht sonderlich. Vor allem sein Body-Builder-Gehabe finde ich unästhetisch. Auch konnte ich Gerhard Schröders Behauptung, Putin sei ein lupenreiner Demokrat, nicht zustimmen. Ich lasse mich von nichts und niemandem in die Russensympathisantenecke drängen. Das wäre auch gefährlich, wie in diesen Tagen wieder zu lesen und zu hören ist. Denn ein Gruseln geht durchs Land: Der Russe (Iwan schreibt keiner mehr, aber es wäre deutlicher) »drangsaliert seine Nichtregierungsorganisationen (NGO)«, schränkt mal wieder Rechte ein, »brandmarkt Bürgerrechtler als ausländische Agenten« und »verbietet das Denken«. So kann m...

Artikel-Länge: 3628 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe