30.06.2012 / Ausland / Seite 6

Häuserkampf im Baskenland

Stadtteilzentrum in Bilbo/Bilbao geräumt. Prozesse gegen Aktivisten

Martin Dolzer
Das am 4. Juni im Stadtzentrum von Bilbo/Bilbao besetzte Gaztetxe Patakon wurde am Dienstag frühmorgens geräumt. Bei dem Haus handelt es sich um eine alte Fabrik in einem dichtbewohnten Stadtteil, die seit Jahrzehnten leer stand. Mit Hilfe von Nachbarn hatten die Besetzer begonnen, das Gebäude zu renovieren und einzurichten. Es sollte ein »Soziales Zentrum« entstehen, in dem unter anderem eine Bücherei, eine Kletterwand sowie eine Volksküche eingerichtet und weitere kulturelle und soziale Aktivitäten angeboten werden sollten. Nach der Räumung des Sozialen Zentrums Kukutza im September 2011 ist dies nun das zweite Ende eines Stadteilzentrums in Bilbo/Bilbao innerhalb kurzer Zeit. Im Kukutza nahmen Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren an einer Vielzahl von Veranstaltungen und Bildungsangeboten Teil. Zudem hatte sich die...

Artikel-Länge: 2514 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe